Logo: Plattform Gesundes Österreich Wir sind eine parteiunabhängige Gruppe zur Unterstützung des besten Gesundheitssystems Europas - wir laden herzlich ein, an unserem Projekt zur Erhaltung der Qualität unserer medizinischer Versorgung mit Ideen, Rat und Unterstützung mitzuarbeiten.

Wir fordern!

Pressemitteilung

Information

Unterstützen
Sie uns

Verein

Impressum

Offene Fragen an die wahlwerbenden Parteien

 

Antwort ÖVP

Antwort Liste Pilz

Offene Fragen an die wahlwerbenden Parteien
Sehr geehrter Herr Kern, sehr geehrter Herr Kurz, sehr geehrter Herr Strache, sehr geehrte Frau Lunacek, sehr geehrter Herr Strolz, sehr geehrter Herr Pilz!

Die Plattform gesundes Österreich ist eine Gruppe von Ärzten und in Medizinberuf tätigen Damen und Herren, denen die Medizinische Versorgung der österreichischen Bevölkerung sehr am Herzen liegt.
Die Plattform wurde vor mehreren Jahren ins Leben gerufen als wir im Rahmen einer Wahl Politiker die Möglichkeit geben wollten, ihre Ideen zur Österreichischen Gesundheitspolitik einer großen Gruppe an Ärzten und Patientinnen bekannt zu machen
Durch die in den letzten Wochen geführte Schlammschlacht sind Gesundheitsthemen fast nicht behandelt worden! Viele Ärzte sind besorgt, über die weitere Zukunft des österreichischen Gesundheitssystems. Die Zeit ist knapp und so haben wir einen kurzen Fragenkatalog aufgestellt, den sie in wenigen Minuten beantworten können. Wie bei der heutigen Medizin Prüfung reicht das Ankreuzen in drei Feldern. Sie können sicher sein, dass diese Fragen allen Ärzten sehr am Herzen liegen und sie so eine Entscheidungsfindung bei der Wahl erleichtern können.
Die Fragebögen werden über Facebook, unsere Homepage, sowie Print Medien veröffentlicht.
  • Frage eins:
    halten Sie die derzeitige Versorgung der Österreichischen Bevölkerung durch niedergelassene Ärzte für ausreichend?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage zwei:
    ist die unpersönliche Betreuung in den geplanten AVZ der Einzelbetreuung durch den niedergelassenen Vertrauensarzt vorzuziehen?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage drei:
    ist Ihre Meinung die Versorgung in Ambulanzen oder im AV Z kostengünstiger als die Betreuung durch den niedergelassenen Arzt?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage vier:
    Elga ist ein Datenerfassungssystem welches einerseits bezüglich Datensicherheit unsicher ist und für die tägliche Praxis in dieser Form nicht einsetzbar ist oder wird! Ist es ihnen bewusst welche große Kosten für die Allgemeinheit durch den enormen Zeitaufwand und anfallende Computer Arbeit anfallen wird und wollen Sie dies stoppen?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage fünf:
    durch überbordende und meist nicht gerechtfertigte Qualitätssicherungsmaßnahmen ist die Zeit um sich mit Patienten zu beschäftigen deutlich gekürzt, auch in Krankenhäusern kann das Pflegepersonal sich nicht mehr ausreichend um Patienten kümmern. Auch könnte durch entsprechende vernünftige Reduktion unsinniger Auflagen eine Kostenreduktion erreicht werden. Sind Sie sich dieses Problems bewusst und denken Sie daran das zu ändern?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage sechs:
    Kassenärzte klagen über die niedrigen Honorare der Krankenkasse. Junge Ärzte sind nicht mehr bereit für dieses Honorar in der Praxis und das nur durch persönliche Risiko zu übernehmen. Finden Sie die Krankenkassenhonorare (zum Beispiel für Hausbesuche) Der Leistung entsprechend angepasst?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage sieben:
    eine Kassenleistung (Mutterkind Pass Untersuchung) wurde vor 22 Jahren mit circa 240 Schillingen abgerechnet, heute bekommt ein bekommt ein Arzt dafür 19 €. finden Sie dieses Honorar trotz vermehrtem Aufwand der Leistung entspricht?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage acht:
    Das eingeführte Brustkrebs Screening hat bei weitem nicht das gebracht was "Experten" vorausgesagt haben, im Gegenteil: heute gehen weniger Frauen zur Brustkrebsvorsorge, Tumore werden erst später erkannt. Denken Sie daran den Zugang zu Mammographie wieder allen Frauen auch durch Überweisung durch den Vertrauensarzt zu ermöglichen?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage neun:
    Österreich leidet zunehmend an einem Ärztemangel. Durch ein sehr infrage zu stellendes Auswahlverfahren können viele junge Menschen nicht mehr den erwünschten Berufsweg einschlagen, oft wird das Studium von Studentinnen und Studenten eingeschlagen die, ohne sich zuvor über den Beruf eines Arztes ausreichend informiert zu haben, Medizin studieren, weil sie einfach bei dieser Aufnahme Prüfung durchgekommen sind. Werden Sie sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Studienplätze für Medizin zu Verfügung stehen und das Auswahlverfahren überdacht wird?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
  • Frage zehn:
    sehen Sie sich im Stande endlich die Kassen zusammenzuschließen und ein kostenwahres Verrechnungssystem für erbrachte Leistungen im Krankenhaus und in der Praxis einzuführen?
    Ja   /  Weiß ich nicht   /  Nein
Auf Wunsch können Sie hier im Anschluss noch in fünf Zeilen das für Sie größte Einsparungspotenzial im Gesundheitssystem darlegen!




Plattform Gesundes Österreich

http://www.plattform-gesundes-oesterreich.at/fragen.php

info@plattform-gesundes-oesterreich.at
Sponsoren
Um so eine Plattform zu gründen und aufrecht zu halten, benötigt es auch Sponsoren.
Falls auch Sie uns finanziell unterstützen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung: info@plattform-gesundes-oesterreich.at
Logo: 2b     Logo: SC&C GmbH & Co KG